Film
Olaf Schubert

Olaf Schubert

Auf der Bühne und im TV ist er eine feste Größe, nun wagt Olaf Schubert den Sprung auf die Leinwand. In „Schubert in Love“ kämpft der Komiker mit dem Problem der Fortpflanzung, denn sein betagter Vater (Mario Adorf) fordert endlich Nachwuchs im Hause Schubert. Ein Gespräch über den 'steinigen Pfad' zum Vaterwerden, Definition von Humor und warum er lieber mit Frauke Petry ein Date hätte als mit Sahra Wagenknecht. weiter...

Film
Dieter Hallervorden

Dieter Hallervorden

In dem Film „Ostfriesisch für Anfänger“ wird Dieter Hallervorden in Ostfriesland zum Integrationshelfer einer Gruppe von Migranten. Im Interview spricht er über Deutschlands Rolle in der Flüchtlingskrise, Charakterrollen, Kunstfreiheit und politisch unkorrekte Songs. weiter... 1

Film
Bjarne Mädel

Bjarne Mädel

Man kennt ihn als Bürotrottel in „Stromberg“ oder als „Tatortreiniger“ – doch Bjarne Mädel kann auch ernst, sein Kinofilm „24 Wochen“ beschäftigt sich mit dem Thema Spätabtreibung. Im Interview spricht der Schauspieler über die für ihn fremde Vaterrolle, unbequeme Filme, den „Tatortreiniger“ und wie es ist, mit echten Ärzten zu spielen. weiter...

Film
Karoline Herfurth

Karoline Herfurth

Für den Film „SMS für dich“ stand Karoline Herfurth sowohl vor als auch hinter der Kamera. Im Interview spricht sie über das Regie-Debüt, ihr Bauchgefühl und warum das Älterwerden „nichts für Feiglinge“ ist. weiter...

Film
Maria Schrader

Maria Schrader

Historisch sehr genau zeigt Maria Schrader in „Vor der Morgenröte“ einige Momente in den letzten Lebensjahren Stefan Zweigs. Gleichzeitig verteidigt die Schauspielerin und Regisseurin für Biopics die Kunstfreiheit. Ein Gespräch über das Recht auf Umdichtung, Verantwortung der Filmemacher, Unwahrheiten in „The Danish Girl“ und Stefan Zweigs Vision vom freien Europa. weiter...

Film
Volker Bruch

Volker Bruch

Schauspieler Volker Bruch spricht im Interview über seinen neuen Film „Outside the Box“, Unternehmensberater, seine Wurzeln im Schülerkabarett und den Gegenwartsbezug der TV-Serie „Babylon Berlin“, die er mit Tom Tykwer dreht. AUFGEPASST, es gibt Kinokarten zu gewinnen! weiter...

Film
Thomas Vinterberg

Thomas Vinterberg

Der dänische Regisseur Thomas Vinterberg lebte als Kind selbst in einer Kommune, jetzt hat er sich filmisch dem Thema angenommen. Im Interview spricht er über „Die Kommune“, wie ihn die Erfahrungen des Zusammenlebens prägten und warum er mit einem neuen Film den Alkohol feiern will. weiter...

Film
Nicolette Krebitz

Nicolette Krebitz

In ihrem Film „Wild“ erzählt Nicolette Krebitz die Geschichte eines Mädchens, das alles hinter sich lässt, um mit einem Wolf zu leben. Im Interview spricht die Regisseurin über besondere Dreharbeiten mit echten Wölfen und die Angst vor Kontrollverlust. weiter...

Film
Ilya Naishuller

Ilya Naishuller

2013 stellte Ilya Naishuller ein Musikvideo im POV-Format ins Netz – und bekam postwendend das Angebot, einen ganzen Spielfilm aus der Ego-Perspektive zu drehen. Nun läuft „Hardcore“ in den Kinos. Hier spricht der russische Regisseur über Schwierigkeiten beim Dreh, Parallelen zu Ego-Shootern, Wehrpflicht und warum Russland seinen Film zensiert hat. weiter...

Film
Ellen Page

Ellen Page

Der Film „Freeheld – Jede Liebe ist gleich“ erzählt die wahre Geschichte einer amerikanischen Polizistin und ihrem Kampf für Gleichberechtigung von Homosexuellen. Hauptdarstellerin Ellen Page spricht im Interview über Patriarchat, Homosexualität in Hollywood und ihr eigenes Outing. weiter...

Film
Julie Delpy

Julie Delpy

In ihrem neuen Film „Lolo – Drei ist einer zu viel“ spielt Julie Delpy eine alleinerziehende Mutter, die sich neu verliebt, allerdings stellt ihr postpubertärer Sohn den neuen Partner mit allerlei Psycho-Tricks auf die Probe. Ein Interview über Erziehung, ihren eigenen Sohn, Psychologie und die Gefahr durch „geistige Umweltverschmutzung“. weiter...

Film
Mohamed Ben Attia

Mohamed Ben Attia

Mohamed Ben Attias Langfilmdebüt „Hedi“ war der erste tunesische Film im Wettbewerb der Berlinale seit 20 Jahren. Am Ende wurde er mit dem Silbernen Bären für den besten männlichen Hauptdarsteller und als bester Erstlingsfilm des Festivals ausgezeichnet. Ralf Krämer hat mit Ben Attia während der Berlinale gesprochen. weiter...

Film
Cindy aus Marzahn

Cindy aus Marzahn

Im Animationsfilm „Robinson Crusoe“ leiht Cindy aus Marzahn einem Tapir ihre Stimme. Im Interview spricht sie über ihren Berliner Akzent, tierischen Humor, Appelle von der Bühne, Leonardo DiCaprios Oscar-Chancen und die Verfilmung ihres Lebens. inkl. VIDEO-INTERVIEW weiter...

Film
Isabelle Huppert

Isabelle Huppert

Isabelle Huppert im Gespräch über die Grenze zwischen Schauspielerei und Privatleben, die Figur von Gérard Depardieu und ihren dritten gemeinsamen Film „Valley of Love“, der gerade in den Kinos gestartet ist. weiter...

Film
Christoph Maria Herbst

Christoph Maria Herbst

Griechenlands Finanzen beherrschten lange Zeit die Schlagzeilen, nun nimmt sich auch das Kino der Krise an, auf humorvolle Weise: Christoph Maria Herbst spielt in „Highway to Hellas“ einen fiesen Banken-Vertreter, der auf einer griechischen Insel nach dem Rechten sehen soll. Hier spricht er über seine Zeit als Bankkaufmann, Griechenlands Schulden, Vorurteile und typisch deutsche Eigenschaften. weiter...

Film
Axel Ranisch

Axel Ranisch

Wenn Alkohol eine Person wäre, dann würde sie Flasche heißen. Aus dieser Idee hat Regisseur Axel Ranisch den Film „Alki Alki“ gemacht, in welchem Heiko Pinkowski einen Alkoholkranken und Peter Trabner dessen Sucht verkörpert. Im Interview spricht Ranisch über die Arbeit ohne Drehbuch, Langsamkeit im Film, seine Arbeit als Medienpädagoge und warum er zum ersten Mal stolz auf Angela Merkel ist. weiter... 1

Film
Kurt Langbein

Kurt Langbein

Für seinen Dokumentarfilm "Landraub" interviewte Kurt Langbein weltweit Investoren und Opfer des sogenannten "Landgrabbings", der großflächigen Privatisierung von Ackerland zugunsten großer Konzerne. Im Interview spricht der österreichische Regisseur über "neuen Kolonialismus", den Nutzen von Handelsabkommen und Möglichkeiten des Widerstands. weiter...

Film
Ridley Scott

Ridley Scott

Ridley Scott begibt sich wieder ins All: Mit „Der Marsianer – Rettet Mark Watney“ hat er den gleichnamigen Bestseller von Andy Weir verfilmt. Im Interview spricht der englische Regisseur über Mars-Missionen, Gespräche mit der NASA, Science-Fiction und die geplante Fortsetzung von „Blade Runner“. weiter...

Film
Lars Kraume

Lars Kraume

Mit seinem Film „Der Staat gegen Fritz Bauer“ widmet sich Regisseur Lars Kraume jenem Staatsanwalt, der in der Nachkriegszeit eine Schlüsselrolle bei der Aufarbeitung des NS-Unrechts einnahm. Im Interview spricht Kraume über Holocaust-Darstellungen auf der Leinwand, die Außenseiterrolle Fritz Bauers und den Antrieb, Filme zu machen. weiter...

Film
Joshua Oppenheimer

Joshua Oppenheimer

Für seinen Dokumentarfilm "The Act Of Killing" hatte der Regisseur Joshua Oppenheimer Interviews mit Männern geführt, die während des Völkermords in Indonesien 1965/66 zu Tätern wurden. In der Fortsetzung "The Look Of Silence" zeigt er, wie ein Bruder eines der Opfer versucht, mit den Mördern ins Gespräch zu kommen. Im Interview spricht Oppenheimer über diese Konfrontation, Parallelen zu Deutschland und die bis heute ungeklärte Rolle der USA. weiter...

Film
Charlotte Rampling und Tom Courtenay

Charlotte Rampling und Tom Courtenay

Für „45 Years“ wurden Charlotte Rampling und Tom Courtenay bei der Berlinale als beste Schauspieler ausgezeichnet. Der Film über ein Paar, das im 45. Jahr seiner Ehe in eine Krise stürzt, läuft nun in den Kinos. Im Interview sprechen Rampling und Courtenay über das Altern im Kino, Nacktszenen und die Schatten der Vergangenheit. weiter...

Film
Justus von Dohnányi

Justus von Dohnányi

Nach „Bis zum Ellenbogen“ hat Justus von Dohnányi erneut eine schwarze Komödie gedreht – und auch in „Desaster“ sind Dohnányi, Jan Josef Liefers und Stefan Kurt die Hauptdarsteller. Ein Interview über schwarzen Humor, dicke Filmbäuche und den Einfluss seiner Vorfahren. weiter...

Film
Pierre Gras

Pierre Gras

2011 erschien das erste Buch über den Deutschen Film nach 1990 – von dem Franzosen Pierre Gras, langjähriger Mitarbeiter der Pariser Cinémathèque française. Nun ist auch die überfällige deutsche Ausgabe von "Good Bye, Fassbinder!" erhältlich. Im Interview spricht Pierre Gras über den Deutschen Filmpreis, die vermeintliche Krise des Deutschen Kinos, „Waisen-Filme“ und die Gräben zwischen kommerziellem und Kunstkino. weiter...

Film
Axel Prahl

Axel Prahl

Der Schauspieler Axel Prahl über die Schönheit verfallender Industrielandschaften, sein Sicherheitsgefühl, einen Bühnenunfall und seinen neuen Film „Kafkas Der Bau“, der gerade in den Kinos angelaufen ist. weiter...